Anbaugebiete verschiedener Kaffeesorten – Auswirkungen vorhanden? Probier’s mal mit Gemütlichkeit …

Anbaugebiete verschiedener Kaffeesorten – Auswirkungen vorhanden? Probier’s mal mit Gemütlichkeit …

… mit Arabica, Robusta und Gemütlichkeit und wirf die Alltagssorgen über Bord. Denn so ein Tässchen Kaffee belebt nicht nur den Geist, sondern erfrischt auch die Seele. Doch Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Die Kaffeebohne entscheidet … und von denen werden auf der Welt in etwa 40 unterschieden. Eine jede von ihnen wächst, gedeiht und reift unter anderen Umweltbedingungen. Dass das Anbaugebiet dementsprechend ebenfalls Auswirkungen auf das Aroma einer Kaffeebohne hat, ist dabei nicht verwunderlich.

Kaffeesorten und ihr Bezug zum Anbaugebiet

Die jeweilige Kaffeesorte gibt uns bereits Aufschluss über das Anbaugebiet. Auf dem Weltmarkt dominieren die Kaffeesorten ‚Arabica‘ und ‚Robusta‘.
Klassischer Arabica-Kaffee wird zwischen dem 25.südlichen sowie dem 23.nördlichen Breitengrad angebaut; vornehmlich aber in den süd- und zentralamerikanischen Ländern Brasilien, Guatemala, Kolumbien und Mexiko. Doch auch in Kenia wird die Arabica-Bohne angebaut. Die Arabica-Bohne selbst wächst zwischen 800 und 1800 Höhenmetern und braucht in etwa neun Monate um zu reifen. Sie bevorzugt einen jährlichen Niederschlag von 1000 bis 2000 mm. Im Allgemeinen wird der Arabica-Bohne ein sehr mildes Aroma nachgesagt.

 

Kaffee

 

Robusta Kaffee

Die Robusta Kaffeebohne wächst auf tieferen Gefilden, maximal aber bis 800 Höhenmetern. Dadurch kann die Robusta Bohne auch mehr Feuchtigkeit und Niederschlag vertragen. Zudem reift die Bohne in lediglich fünf Monaten und zeichnet sich dennoch durch ein volles, intensives Aroma aus. Dafür ist die Bohne aber nur zehn Grad südlich und nördlich des Äquators kultivierbar. Ihre Hauptanbauländer sind daher Brasilien, Elfenbeinküste, Indonesien, Vietnam und Uganda. Die Robusta-Bohne gilt als sehr vollmundig und stark in ihrem Aroma.

Ein jedes dieser Anbauländer zeichnet sich durch weitere feine, umweltbedingte Besonderheiten aus, die die jeweilige Kaffeebohne in ihrem Geschmack leicht variieren können. Es entscheiden die Sonnenstunden, die die jeweilige Bohne in ihrer Reifezeit erleben durfte ebenso wie die Zusammensetzung der Nährstoffe des Bodens … oder wie im Falle des indonesischen Kopi Luwak Kaffees: das vorherige Verspeisen der Kaffeebohne durch die regional ansässige Fleckenmusang Schleichkatze. So kann aus einer einfachen Robusta-Bohne, wird sie von eben einer solchen Schleichkatze als Nahrung verspeist und wieder ausgeschieden, zu einer Kopi Luwak Kaffeebohne geröstet werden. Sie gilt als besonders magenverträglich, mild und gesund.

Das Anbaugebiet nimmt somit direkten Einfluss auf das Aroma einer Kaffeebohne. Viel zentraler zur Beeinflussung de Aromas gelten aber dennoch Röstungsart und Kaffeemaschine. Ist ein Kaffeevollautomat z.B. verkalkt, so schmeckt man dies auch in seinem Kaffee. Das Aroma der Bohne wird verfälscht. Das genießt kein Kaffeeliebhaber.

Kaffeeautomaten von Herstellern wie Saeco, Jura oder Delonghi werden vom Reparaturservice gern repariert. Es werden auch Wartung und andere Serviceleistungen übernommen. Sorgen sollte man sich nicht machen, da das Reparieren immer sorgfältig durchgeführt wird.

Damit man aber auch tatsächlich das Aroma der jeweiligen Kaffeebohne und ihrem Anbaugebiet genießen und schmecken kann, bedarf es einer gut funktionierenden Kaffeemaschine. Ihre funktioniert nicht? Wir helfen bei der Fehlerdiagnose und Reparatur ihrer Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten. Denn viel mehr als das Anbaugebiet entscheiden eigentlich unsere Kaffeemaschinen darüber, ob wir das volle Aroma der Bohnen ausschöpfen oder nicht. Hier lohnt es sich auf Qualität zu setzen. Denn so ein Kaffee weckt Lebensgeister und muss daher einfach schmecken.

Ob Arabica, Robusta oder Kopi Luwak – Kaffee ist das beliebteste Heißgetränk der Deutschen und auf der ganzen Welt. Wen wundert es, wenn er so gut schmeckt und in zahlreichen Varianten als Espresso, Milchkaffee oder Cafe Latte genossen werden kann.

 

 

Schreibe einen Kommentar