Was versteht man unter Portraitfotografie? – Eine Einführung

Wenn Fotografen Filme drehen, sind die Ergebnisse oftmals beeindruckend. In meisterhafter Weise verschwimmen die Merkmale von Video- und Fototechnik zu einem ganz eigenen Stil, dessen Werte im letzten Jahrhundert vor allem durch Stanley Kubrick geprägt wurden. Erinnern wir uns zurück an klassische Filme wie ,,Clockwork Orange“ oder ,,The Shining“, fällt auf, dass Portraits eine zentrale Rolle in Kubricks Filmen einnahmen. Egal ob in Form von Großstadtverbrecher ,,Alex“ oder in Gestalt von Jack Nickolson, der mit wahnwitzigem Blick in die schneeüberzogene Landschaft starrt.

Portraifotografie – Was ist das eigentlich?

In der Portraifotografie wird zwischen mehreren Genres unterschieden. Während die Kriminalistik zur Anlegung von Verbrecherkarteien meist das einfache, emotionslose Profil eines Verbrechers ablichtet, legt die künstlerische Portraitfotografie Wert auf alle menschlichen Charakterzüge. Das dritte Genre nähert sich dem erstgenannten stark an. Zu ihm zählen Passbilder, Führerscheinphotos und andere Porträts die zu urkundlichen oder geschäftlichen Zwecken erstellt werden. Grundsätzlich versteht man unter einem Porträt jedoch die Abbildung einer Person, in der Mehrzahl der Fälle fokussiert auf das Gesicht.

Beispiele der Portraitfotografie – Ein Fotograf Frankfurt

Praktische Beispiele für Portraits gibt es im Netz immer wieder zu bestaunen. Damit jedes Genre von uns bedient werden kann, kooperierten wir erneut mit namhaften Fotografen aus dem Frankfurter Raum. Ein Fotograf Frankfurt gilt im deutschlandweiten Vergleich als besonders kompetent, da hier die fototechnische Elite lebt. Unser ,,Fotograf Frankfurt“ unterstützte uns bereits bei vorherigen Projekten (u.a im Bereich der Businessportraits/ Bewerbungsfotos und Familienfotos), wobei es sich in diesem Fall um eine Fotografin handelt. Ihr Pseudonym ,,SK“ möchte sie sich jedoch nicht nehmen lassen.

Genres der Portraitfotografie – Beispiele direkt aus dem Fotostudio

1.) Künstlerische Portraits (Fotoatelier)

,,Das hier vorgestellte Bild ist ein perfektes Beispiel für die künstlerische Portraitfotografie. Besonders hervorzuheben wäre der abgeschnittene Haaransatz und das Zusammenspiel von Licht und Schatten, der dem Bild im stilvollen Schwarz-Weiß-Gewand etwas reales verleiht. Der Fokus liegt klar auf dem Gesicht, was keinerlei Zweifel zulässt, dass es sich hierbei um ein Foto aus einer Bewerbungsmappe für Fotografen handeln könnte.“

Portrait-Fotograf-Frankfurt

2.) Fotografie im Behördenstil

Ein typisches Behördenportrait findet sich z.B. auf ihrem Führerschein. ,,Fotos dieser Art müssen in einem außergewöhnlichen Maße authentisch wirken, weshalb Gefühlsregungen den Gesamteindruck in keiner Weise verfälschen dürfen.„, sagt unsere Expertin SK. Für den Fotograf selbst (und dabei ist es nun wirklich egal ob es ein Fotograf Frankfurt am Main oder Rostock ist) sind solche Bilder keine wirkliche Herausforderung, andererseits aber eine wichtige Quelle hinsichtlich finanziell lohnenswerter Auftragsarbeiten.

3.) Kriminalistik-Portraits

Das klassische Kriminalportrait sollte aus Filmen und Dokumentationen bekannt sein. Aus verschiedenen Positionen wurden Verbrecher so bereits im letzten Jahrhundert erfasst und polizeilich archiviert. ,,Portraits wie diesen haftet eine eigenartige, meist bedrückende Atmossphäre an. Ohne vielleicht wirklich zu wissen was der Beschuldigte eigentlich getan hat, brandmarkt ihn unser Gehirn als gemeinen Verbrecher. Wir sehen nicht den Menschen, nicht die Charakterzüge, sondern nur eine versteinerte Miene die uns im besten Fall gar nichts sagt.“ Ein wie ich finde beeindruckender Schlusssatz unseres Fotografen.

Foto: New York City Municipal Archives, DA Case Files/AP

Foto: New York City Municipal Archives, DA Case Files/AP

Schreibe einen Kommentar